Editorial zum Gemeindebote August / September 2021

Socken im Sommer? Kommt’s so dick? Hatten wir uns klimawandeltechnisch nicht schon auf ganzjährige Barfüßigkeit eingestellt? Dieser Sommer, der für viele bisher kein „richtiger“ Sommer war mit Regen, Gewittern und viel Grau, belehrt uns, wie unberechenbar aller Voraussicht nach im Klimawandel das Wetter auch in kommenden Jahren werden wird. Dass mitunter schöne, warme, selbstgestrickte Socken nicht nur im Winter dienlich sein können. Und er schreibt uns auch mit großer Eindringlichkeit zwischen Hitzewellen und Wassermassen ins Gewissen, wie notwendig ein Leben ist, in dem wir nachhaltig hinschauen, kaufen, konsumieren. Dass es Sinn macht, vorausschauend durchs Leben zu gehen – etwa auch mit einem sommerlichen Sockenkauf. Auch als Kirchengemeinde haben wir im […]

Pfarramt am 5. August geschlossen

Am Donnerstag, 5. August, muss das Pfarramt leider geschlossen bleiben. Sie erreichen uns wieder wie gewohnt am Freitag zwischen 9 und 12 Uhr. Da in der Ferienzeit das Pfarramt grundsätzlich nur an den Vormittagen geöffnet ist: Sollten Sie mit Ihrem Anliegen zu diesen Zeiten nicht kommen können, rufen Sie bitte an (649925) oder schreiben Sie uns eine Email (pfarramt.eibach@elkb.de).

Markt der Nachhaltigkeit

Am 26. Juni findet von 9.00 Uhr – 13.00 Uhr erstmalig ein „Markt der Nachhaltigkeit“ im Rahmen des Stadtteilprojektes “Alles-blüht-auf” statt. Auf dem Platz der Johanneskirche kann man Gutes, Leckeres, Frisches  und Regionales entdecken und erwerben. Die ganzen Aussteller:innen freuen sich jetzt schon riesig mit uns. Lokale Kooperationspartner*innen bieten regionale Produkte an. Ob Honig, Obst und Gemüse, Fairtrade-Kaffee und Mangomarmelade, Kräuteraufstriche, Eier, Nudeln oder dekoratives Selbstgemachtes – alles ist aus der Umgebung und wird informativ und mit viel Liebe zur Natur präsentiert. Von 10.00 Uhr – 14.00 Uhr findet im Schwarzen Adler die Ausstellung “Switch um!” – Tipps für ein nachhaltiges Badezimmer statt. Weiterhin ist das Kinder-Kunstobjekt „FISCH“ ausgestellt, das […]

Bitte um Spenden für Geflüchtete

Liebe Helferinnen und Helfer, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer unseres Helferkreises, liebe Wohlgesinnte, wie Sie alle wissen, ist Hilfe für Geflüchtete in Corona-Zeiten besonders schwierig. Unsere „alten“ Geflüchteten in der Unterkunft Isarstraße sind meist alle von uns bereits vor Corona gut versorgt worden. Dort ist kaum Bewohner-Wechsel. Die Menschen, die in der ANKER-Dependance Wertachstraße leben, kommen und gehen in einer unregelmäßigen Taktung, mal schnell innerhalb weniger Tage Weiterverlegung, mal Aufenthalt von einigen Monaten. Neben der Tatsache, dass Helfer zur Zeit nicht in die ANKER-Dependance rein dürfen, ist auch der Fakt der für uns nicht überschaubaren „Durchlaufgeschwindigkeit“ für Hilfe sehr schwierig. Da wir von den Menschen kaum etwas erfahren, können wir nur […]

Editorial zum Gemeindebote Juni / Juli 2021

In  den Sommermonaten, die vor uns liegen – mit dem Juli an der Spitze – werden in Deutschland die meisten Geburten gezählt. Es sind Monate voller Ins Leben gerufen werden, hören und antworten. Rufen – Hören – Antworten: das ist Leben. So erzählen es die biblischen Texte in immer neuen Variationen wieder und wieder: Gott ruft – nicht nur am ersten Tag, sondern jeden Tag neu. Beim Namen gerufen kommen wir ins Leben. Wir hören, „wir sind ganz Ohr“; wir leben mit jedem Atemzug davon, dass wir gerufen werden. Und wir sind ins Leben gestellt, um zu antworten; wir sind verantwortlich für unser Leben. Wir antworten auf den Ruf Gottes […]

DEIN Wort für MICH

Das Wort Gottes kann man nicht lesen wie eine Zeitung. Man muss die Texte der Bibel „betrachten“ oder „meditieren“. Nach und nach erschließen sie sich und werden lebendig, bekommen etwas mit uns und unserem Leben zu tun. Das braucht aber Zeit und Übung. Wer sich darauf einlässt, wird bestätigen können, was Jesus gesagt hat: „Die Worte, die ich zu euch gesprochen habe, sind Geist und Leben.“ (Joh 6,63) Ignatius von Loyola hat genau diese Erfahrung gemacht. Er hat eine Weise gefunden, wie er nicht nur einen Zugang zur Bibel bekam, sondern wie er durch die Heilige Schrift eine freundschaftliche Beziehung mit Gott aufbauen konnte. Nach seiner Anleitung betrachten wir bei […]