Vademecum

Vademecum – das heißt “Geh mit mir!” aus dem Lateinischen. Ausgangs des Mittelalters wurde “Vademecum” Titelwort für v.a. theologische Handbücher als Kompendien, Leitfäden und Ratgeber, kurz: “Wegbegleiter”. In Zeiten, in denen wir stärker als sonst auf uns selbst zurück geworfen sind, wollen wir als Gemeinde erst recht solche Wegbegleiter sein: im Vertrauen auf Gott, der der erste und letzte ist, der mit mir geht. Hier finden Sie (immer wieder aktualisiert) Impulse, Gebete, Texte, die unsere Verbundenheit stärken wollen in Zeiten der Vereinzelung. Für Kirche ist Gemeinschaft wesentlich. “Unus Christianus nullus Christianus” war ein Schlagwort schon der alten Kirche: “Ein Christ ist kein Christ”. Dabei war aber auch immer klar: diese […]

Editorial zum Gemeindeboten Juni / Juli 2020

Es ist ein großes Aufatmen in vielen Lebensbereichen in diesen Tagen. Die Lockerungen der Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie lassen etliche aufatmen: Gastronomen, Schüler, Eltern, Geschäftsleute, Urlauber, Familienverbünde. An so vielen Stellen ließ sich schon in den letzten Wochen seit dem Muttertagswochenende ein „pfingstlicher Geist“ spüren. Und zugleich bleibt manche Unsicherheit. Wird das alles ohne neuen „Lockdown“ gut gehen? Wie werden wir in den kommenden Wochen dastehen? Wie viel Vorsicht braucht es und wie viel Freiheit darf man sich gönnen? Manche Tür bleibt auch bei den letzten Öffnungen geschlossen: Kärwa und Gemeindefest, unsere Konfirmationen, Konzerte, die Serenade unseres Posaunenchors, die Wiedereröffnung unserer Kirche, Sommerfeste, Schulschlussfeiern im großen Stil. Viel vom sommerlichen […]

Innensanierung unserer Kirche St. Johannes Baptista

An Erntedank (6. Oktober) feierten wir zum letzten Mal für einen längeren Zeitraum Gottesdienst in unserer Kirche. Sie ist nun für ca. neun Monate geschlossen. Umfangreiche Arbeiten stehen an: die Heizung ist zu erneuern; ebenso Putz und Anstrich, die viele Risse zeigen; die Elektrik muss neu verlegt werden, da die bestehenden Kabel an die Grenze ihrer erwartbaren Lebensdauer kommen; eine gute Beschallungsanlage soll installiert werden; die Bänke sind zu überarbeiten; und vieles kleine und große mehr… Seinen Ausgang genommen hat all dies beim Wunsch, die gotischen Wandmalereien im Chorraum unserer Kirche zu reinigen und instand zu setzen. Es soll wieder deutlicher sichtbar werden, welchen Schatz unsere Kirche birgt und welches […]