Maria Lichtmess: Gottesdienst zum Ende der Weihnachtszeit

Gottesdienst zum Ende der Weihnachtszeit An “Maria Lichtmess” oder auch “Darstellung des Herrn” endet nach 40 Tagen der weihnachtliche Festkreis. Im Zentrum dieses Festes steht das Evangelium von Jesus Christus, der 40 Tage nach seiner Geburt entsprechend der jüdischen Tradition und biblischem Gebot von Maria in den Tempel vor Gott gebracht wird. An diesem Tag beschließen wir daher auch in Eibach die Weihnachtszeit, bestaunen noch ein letztes Mal Krippe und Christbaum und was uns damit ins Leben gelegt ist. Herzliche Einladung zu diesem Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl am 2. Februar um 18.30 Uhr in der Johanneskirche. Musikalisch ausgestaltet wird der Gottesdienst von Dr. Christian Büttner an der Orgel, der Oboistin […]

DEIN Wort für MICH

DEIN Wort für MICH Wer Gott kennen lernen und mit Ihm ins Gespräch kommen will, wer im Glauben wachsen will, wer wissen will, wer Jesus eigentlich ist und was er mit mir zu tun hat, wer erfahren will, dass Worte so nahrhaft sind wie Brot, der nimmt am besten die Bibel zur Hand. Nur: das Wort Gottes kann man nicht lesen wie eine Zeitung. Man muss die Texte der Bibel „betrachten“ oder „meditieren“, dann erschließen sie sich nach und nach und werden lebendig. Wer sich darauf einlässt, wird bestätigen können, was Jesus gesagt hat: „Die Worte, die ich zu euch gesprochen habe, sind Geist und Leben.“ (Joh 6,63) Ignatius von […]

Sternsingeraktion 2022

Auch in Corona-Zeiten ein Segen: die Sternsinger Aktion Dreikönigssingen 2022 Zwischen Neujahr und Dreikönig sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus der katholischen Pfarrei St. Walburga gemeinsam mit uns aus St. Johannes wieder ökumenisch im Einsatz für benachteiligte Kinder in aller Welt, natürlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+22“ bringen die Mädchen und Jungen in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln Spenden für Gleichaltrige in Not. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Rund 1,23 Milliarden Euro sammelten die Sternsinger seit […]

Bitte um Spenden für Geflüchtete

Liebe UnterstützerInnen der Flüchtlingshilfe, zur Zeit kommen wieder verstärkt Geflüchtete im ANKER-Zentrum in Maiach an. Das hat auch u.a. den Grund, dass das uralte Gebäude der Zirndorfer Erstaufnahme nach und nach renoviert wird und daher dort weniger Geflüchtete aufgenommen werden können. Es ist also zu erwarten, dass die ANKER-Dependance Wertachstraße in nächster Zeit meist voll belegt sein wird. Bei den Ankommenden handelt es sich vor allem um junge Männer und auch um Familien mit Kindern. In den letzten Wochen haben wir natürlich fast nur warme Sachen an Geflüchtete übergeben, so dass unsere Kleiderkammer nun nahezu keine Männerbekleidung mehr hat. Wir bitten Sie daher zum gegenwärtigen Zeitpunkt um Folgendes in allen […]

Vademecum

Vademecum – das heißt “Geh mit mir!” aus dem Lateinischen. Ausgangs des Mittelalters wurde “Vademecum” Titelwort für v.a. theologische Handbücher als Kompendien, Leitfäden und Ratgeber, kurz: “Wegbegleiter”. In Zeiten, in denen wir stärker als sonst auf uns selbst zurück geworfen sind, wollen wir als Gemeinde erst recht solche Wegbegleiter sein: im Vertrauen auf Gott, der der erste und letzte ist, der mit mir geht. Hier finden Sie (immer wieder aktualisiert) Impulse, Gebete, Texte, die unsere Verbundenheit stärken wollen in Zeiten der Vereinzelung. Für Kirche ist Gemeinschaft wesentlich. “Unus Christianus nullus Christianus” war ein Schlagwort schon der alten Kirche: “Ein Christ ist kein Christ”. Dabei war aber auch immer klar: diese […]

Corona-Informationen

Liebe Gemeindeglieder, So ist gegenwärtig die Lage im Blick auf unser Gemeindeleben: Gottesdienste feiern wir sonntags in unserer Johanneskirche um 9.30 Uhr. Allerdings unterliegen auch diese etlichen Einschränkungen. Obligatorisch ist natürlich die Einhaltung der Allgemeinen Hygienevorschriften. Darüber hinaus ist zu beachten: – aufgrund der Raumgröße stehen max. 42 Plätze zur Verfügung. – zu haushaltsfremden Personen ist ein Abstand von 1,5m einzuhalten; die Sitzplätze, die eingenommen werden können, sind daher markiert. – es ist durchgängig eine FFP2-Maske zu tragen, auch am Sitzplatz – es kann gesungen werden – allerdings ebenfalls nur mit Maske. – Gesangbücher werden ausgegeben – müssen anschließend minestens 72 Stunden verwahrt werden. – Abendmahl teilen wir in  Form […]

Editorial zum Gemeindebote Dezember 2021 / Januar 2022

1G, 2G, 3G…wie ein einzelner kleiner Buchstabe in Kombination mit den kleinsten gemeinsamen Nennern doch unser Leben je nach Perspektive bestimmt, beruhigt, auf den Kopf stellt. Ich will es an dieser Stelle ganz persönlich sagen: mich machen zwei Dinge in diesen Tagen wirklich betroffen und traurig. Zum einen, die Gräben, die aufreißen rund um 1G, 2G, 3G. Und zum anderen, dass diese Gräben auch mitten durch unsere Gemeinden gehen; dass wir wirklich immer noch darüber diskutieren müssen, wo in dieser Pandemie und dem, was von uns gefordert ist, eigene Freiheiten eben nicht absolut gesetzt werden können und es dran ist, sich selbst in den Dienst des anderen zu stellen. Derer, […]

Herzlich willkommen in der Johanneskirche

Herzlich willkommen in unserer Johanneskirche! Seit über 675 Jahren ist sie bergender Raum mitten in unserem Stadtteil und eine der ganz wenigen Kirchen unseres Großraums, die die vergangenen 600 Jahre ohne große Schäden überstanden hat. Für den persönlichen Besuch, zum Innehalten und Gebet ist sie täglich von ca. 9-18 Uhr zugänglich. Seit dem Erntedankfest 2020 können wir nach einem Jahr Sanierung auch wieder unsere Gottesdienste hier feiern. Anmelden müssen Sie sich gegenwärtig nicht. Während der Pandemie gelten gegenwärtig allerdings folgende Beschränkungen: – Es stehen 42 Plätze zur Verfügung. – Bei Betreten und während des ganzen Gottesdienstes ist auch auf den Plätzen eine FFP2-Maske zu tragen. – Ein Abstand von 1,5m […]

Weihnachtsgruß vom Posaunenchor

Normalerweise ist es nicht zuletzt unser Posaunenchor, der uns die Adventszeit mit Musik füllt, die uns nach Weihnachten trägt. “Live” ist das momentan leider nicht zu machen, da Auftritte und Konzerte nicht möglich sind, der Chor als Ganzer nicht proben kann und Gottesdienste nur von kleinen Ensembles begleitet werden dürfen. Hier können Sie aber einen Adventsgruß vom Posaunenchor für diesen Advent auch bei sich zu Hause hören: Zum 3. Advent Direkter Link: https://youtu.be/Xf-bMbActd8 Zum 4. Advent Direkter Link: https://youtu.be/PFEHG9qqLkg Zu Weihnachten Direkter Link: https://youtu.be/i1WI3DaHl18 Michelle Henderson / unsplash.com