Editorial zum Gemeindebote April / Mai 2021

„Wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her, dass du es noch einmal wieder zwingst und von Sonnenschein und Freude singst.“ Dieses Verslein, das sich an Rilke anlehnt, fand ich irritierend solange ich es einigermaßen bewusst kenne. Es hing auf einen Porzellanteller geschrieben an der Wand in der Küche meiner Großeltern. Schon allein deswegen hat es zwar durchaus etwas Hoffnungsvolles; mit Lichtlein und Freude und Sonnenschein. Aber irritiert hat mich schon immer dieses „von irgendwo“. Klingt nach nirgendwo. Und zusammen mit dem Zwingen hat das auch etwas Deprimierendes. Was, wenn keiner mehr etwas zwingt? Wenn sich manches gar nicht zwingen lässt? In diesem Lockdown mal […]

Editorial zum Gemeindebote Februar / März 2021

„Sieben Wochen ohne Blockaden.“ Manchmal sprechen wir von Bildern, Worten, Sätzen, die einen „sofort anlachen“. Ich sitze vor dem Motto der diesjährigen Fastenaktion zur Passionszeit und fühle mich im ersten Moment eher ein bisschen „sofort ausgelacht“: Spielraum…ohne Blockaden. Immerhin darf ich gegenwärtig nur aus „triftigen Gründen“ nach draußen; unsere drei Kinder sitzen zu Hause, weil die Spielräume Kindertagesstätte und Schule geschlossen sind; aus familiärem „alle zusammen“ ist Vereinzelung geworden; die 15km Bewegungsfreiheit um den Wohnort herum erscheinen in trüben Wintertagen wie eine gemeine Fußfessel; die Bestellung über die Bäcker- und Metzgertheke ist mit FFP2-Maske auch nicht leichter geworden. Das Leben wie blockiert. Wenn ich allerdings so über die Spielräume nachdenke, […]

Editorial zum Gemeindebote Dezember 2020 / Januar 2021

Weihnachten wird anders. Weihnachten wird alles anders. In diesem Jahr wird Weihnachten anders – wie genau „anders“ wird sich noch zeigen. Natürlich planen wir aber für dieses „anders“ – wie, das können Sie auch in diesem Gemeindeboten entdecken. Vor mehr als 2000 Jahren wurde mit Weihnachten alles anders. Ist ein neuer Anfang geworden. Hat Gott mit uns neu angefangen im Stall von Bethlehem.  „Im Anfang war das Wort“ – das ist nicht nur eine jüdisch-christliche Kampagne (siehe S. 24). Es ist die Überschrift für Advent und Weihnachten: wenn wir darauf zugehen und feiern, dass dieses Wort „Fleisch“ geworden ist, wie es beim Evangelisten Johannes heißt. Denn das Wort, von dem da […]