Der Adventsmarkt ist online wie offline leider schon vorbei. Wir freuen uns aufs nächste Jahr, wenn wir Euch wiedersehen können. Einen herzlichen Dank an alle Helfer.

Hier noch unser Spendenaufruf an Wings of Hope.

Spenden für Wings of Hope

Die Einnahmen des Adventsmarkts Eibach kommen in jedem Jahr zum einen den Vereinen und Gruppen in Eibach zugute und gehen zum anderen immer auch an eine wohltätige Organisation. In diesem Jahr wollten wir eigentlich die Stiftung Wings of Hope unterstützen, die in Deutschland und weltweit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen arbeitet.

Wir freuen uns über ihre Spenden und danken bereits im voraus!

Wings of Hope
https://www.wings-of-hope.de/

Wings Of Hope
Evangelische Bank eG
IBAN DE27 5206 0410 0003 4036 37
BIC GENODEF1EK1

Evangelische Kirchengemeinde Eibach
VR Bank Nürnberg
IBAN: DE34 7606 0618 0000 5572 00
BIC: GENO DE F1 N02

Eibacher Adventsmarkt – ein Gedicht

Ihr habt es sicherlich geahnt
und auch wir haben es anders geplant.
Den Markt, den wir so gerne hätten,
können wir nun nicht mehr retten.
Wir hörten von Maske und 2G
und wussten: Adventsmarkt ade.

Nicht genug Spritzen trafen den Arm,
da hält auch kein Glühwein uns mehr warm.
Anstatt zu lauschen der hellen Chöre,
schauen wir nun in die dunkle Röhre.
Weder Posaune noch Tuba schallt
durch den Eibacher Winterwald.
Adventskränze und gestrickte Socken
wollten uns an die Buden locken.
Die Waffeln hätten uns geschmeckt,
was wohl in den Tüten steckt?
Ein jeder riecht den Jagatee,
ach, wäre der Adventsmarkt schee.
Die Cevapcici wären eine wahre Gaumenfreude,
für die Eibacher Adventsmarktmeute.
Geimpft, getestet und genesen,
die drei im Weggla wärn was g‘wesen.
Wie gern hätten wir wieder lauter famose
Eibacher. Ach ja und Lose!
Doch leider haben wir dieses Jahr nichts zu bieten
…außer Nieten.
Selbst Schulen und der Kindergarten
müssen bis nächstes Jahr warten.

Aber was wird uns am meisten fehlen?
Es sind die vielen Eibacher Seelen.
Wir haben uns alle viel Arbeit gemacht,
doch hat es letztendlich wenig gebracht.
Aber liebe Leute, wir geben nicht auf,
nächstes Jahr stellen wir die Buden wieder auf!