Auch in Corona-Zeiten ein Segen: die Sternsinger
Aktion Dreikönigssingen 2022

Zwischen Neujahr und Dreikönig sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus der katholischen Pfarrei St. Walburga gemeinsam mit uns aus St. Johannes wieder ökumenisch im Einsatz für benachteiligte Kinder in aller Welt, natürlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+22“ bringen die Mädchen und Jungen in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln Spenden für Gleichaltrige in Not.

1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Rund 1,23 Milliarden Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 76.500 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt.

„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ – mit dem Motto der 64. Aktion Dreikönigssingen machen die Sternsinger auf die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika aufmerksam. In vielen Ländern des Globalen Südens ist die Kindergesundheit aufgrund schwacher Gesundheitssysteme und fehlender sozialer Sicherung stark gefährdet. In Afrika sterben täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Lungenentzündung, Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte. Die Folgen des Klimawandels und der Corona-Pandemie stellen zusätzlich eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen dar.

Auch in diesem Jahr gehen die Eibacher Sternsinger*innen nur bis zur Haustür und nicht ins Innere von Häusern und Wohnanlagen. Sie werfen eine bunte Grußkarte mit guten Wünsche für 2022 und dem Neujahrssegen in alle Briefkästen im Pfarrsprengel. Wo sie einen Segens-Aufkleber über der Tür entdecken, legen sie auch einen neuen Aufkleber mit dazu.

Weitere Segens-Aufkleber sowie Sternsinger-Spendentüten liegen ab Neujahr in den beiden Eibacher Kirchen auf.

Kleine Gruppen von Sternsinger*innen treten am 5. und 6. Januar  in den evangelischen und katholischen Gottesdiensten auf.

Bei dieser Gelegenheit können Sie eine Spende geben – oder Sie können überweisen auf das Konto der Kath. Pfarrkirchenstiftung Eibach: LIGA Bank DE17 7509 0300 0005 1161 80 – bitte geben Sie als Stichwort „Sternsinger“ an!

Fragen zur Eibacher Sternsingeraktion beantwortet Ihnen gerne Gemeindereferentin Irene Keil: : ikeil@bistum-eichstaett.de

Foto: Martin Steffen, Kindermissionswerk “Die Sternsinger”