Evang.-Luth. Kirchengemeinde Nürnberg-Eibach

Johanneskirche

Beta Kreis

Der Betakreis ist 2006 entstanden aus 2 Alphakursen in unserer Gemeinde.

Wir lesen gemeinsam in der Bibel nach der Methode „Bibel teilen“ und tauschen uns über die gelesenen Texte aus. Hierbei steht die Sichtweise, die Gedanken und die Empfindungen jedes Einzelnen im Vordergrund und weniger die theologische Auslegung des Textes.

Der Betakreis wendet sich an alle, die sich über den/Ihren Glauben austauschen wollen, neugierig auf die Bibel sind und sich in einer entspannten Atmosphäre mit „Gott und der Welt“ auseinander setzen möchten.

Alle die sich angesprochen fühlen oder einfach neugierig sind, sind herzlich eingeladen. Die Termine finden Sie im Terminkalender.

Wir freuen uns auf Ihr kommen!

Kontakt: Ute und Peter Endres, Tel. 6426344.

 

Bibel teilen - über Bibeltexte ins Gespräch kommen

Mit der Methode "Bibel-Teilen" gelingt es relativ leicht, das Gespräch über einen Bibeltext zu strukturieren. Es ist ein meditatives Erfassen des Textes, bei dem jeder zu Wort

kommen kann. Dabei soll das alltägliche Leben einbezogen werden, damit die Ergebnisse nicht nur fromme Theorie bleiben.

 

Die sieben Schritte des Bibel-Teilens

 

Die sieben Schritte des Bibel-Teilens wurden von Christen in Afrika und Lateinamerika entwickelt.

 

1. Sich öffnen

  • Wir öffnen uns für die Gegenwart Gottes mit Liedern.

2. Lesen

  • Der Bibeltext wird im Zusammenhang aus einer Übersetzung vorgelesen.
  • Wir lesen den vorgegeben Bibelabschnitt reihum laut vor: jeder liest einen Bibelvers.

3. Vertiefen

  • Worte, Wendungen und Sätze des Bibelabschnittes, die uns auffallen, lesen wir - ohne bestimmte Reihenfolge und durchaus auch mehrmals – noch einmal laut und besinnlich vor. Dabei darf nichts anderes gesagt oder gefragt werden. Zwischen den einzelnen Wiederholungen legen wir kurze Pausen der Stille ein, um die Worte in uns wirken zu lassen. So entsteht ein Klang- und Wortraum, in dem die Facetten des Textes in ihrer Vielseitigkeit zu glitzern beginnen - wie beim Betrachten eines Edelsteins.

4. Schweigen

  • Ein Teilnehmer liest den Bibelabschnitt noch einmal ganz vor. Dann folgt eine Zeit des Schweigens (ca. 5 Minuten), in der wir den Text zu uns sprechen lassen. Wir denken über seine Bedeutung für unser Leben nach.

5. Mitteilen

 

  • Nun teilen wir einander mit, was uns besonders berührt hat. Wir sprechen möglichst persönlich und konkret, reagieren dabei aber nicht auf die Beiträge der anderen. Die Teilnehmer legen ihre Beiträge wie Früchte in einen Korb ("Korbgespräch"), ohne dass darüber diskutiert wird.

6. Austauschen

  • Jetzt erst folgt eine Unterhaltung über das Thema des Bibeltextes. Wir fragen gemeinsam nach der Bedeutung des Textes für uns, für unseren Glauben und unser Handeln. Der Austausch ist offen und kann sich auch vom Bibeltext hin zu anderen Themen entwickeln.

7. Beten

  • Abschließend kann jeder in einer offenen Gebetsrunde Dank, Bitten und Fragen im Gebet laut oder leise vor Gott bringen. Den Abschluss bildet das Schlussgebet eines Teilnehmers.m

 

 

Impressionen

Impressionen vom 3. Bayerischen Hauskreistag auf dem Schwanberg „In aller Freiheit - verbindlich leben“

Impressionen

Impressionen

Impressionen

Impressionen